Post aus B`ham !

Hallo Bluebloggs,

wenn man in diesem Land eine Eintrittskarte für ein Fußballspiel bestellt, ist das ganz einfach. Anmelden, einloggen, bezahlen mit der Kreditkarte. Darin unterscheidet man sich nicht großartig von den Clubs auf der Insel. Aber dann, beim Öffnen der Post merkt man doch ab und zu den Unterschied. Beim deutschen Absender befindet sich, natürlich, das Ticket im Umschlag und die Rechnung. Alles klar und deutsch, ohne besonderen Schnickschnack. Ach ja. man wünscht dem stolzen Besitzer noch eine gute Anfahrt und ein tolles Spiel.

Sehr viel freundlicher und mit noch viel mehr Service geht es, zumindest ab und zu, auf der Insel zu. Da ist das Hochglanzticket in einen farbenfrohen Umschlag gesteckt, welcher den erstaunten Öffner erfreut. Dann, beim Aufklappen findet man die Karte umrahmt mit Informationen über das Stadion, Öffnungszeiten des Fanshops, Anfahrtswege und Annehmlichkeiten innerhalb des Grounds. Manchmal ist dann noch ein Gutschein eines Sponsors dabei.

So ist das auch in meinem Fall bei meinem Ticket von WBA. WBA steht für West Bromwich Albion im Großraum Birmingham, also in den Midlands. WBA ist ein biederer Durchschnittsclub, welcher sich zumindest in diesem Thema wohltuend von anderen Spitzenclubs abhebt. Ich habe mal bei L`pool ein Ticket bestellt, ein FA-Cupmatch gegen Oldham. Ich habe zwar die drei englische Pfund für den Postversand geblecht, mußte aber das Ding trotzdem vor dem Spiel an einem speziellen Schalter abholen. Echter Service sieht anders aus. Ich weiß ja nicht genau, wie die Sache bei ManCITY abläuft, da ich mit meiner CITYCARD im Prinzip alles papierlos mache. Also ich bekomme dann immer per E-Mail die Bestätigung, drucke diese trotzdem aus und gehe damit auf den Platz. Ist alles etwas unpersönlich und den Ausdruck behalte ich dann als Andenken und plaziere es unter anderem in der Rubrik "My tickets". Aber es muß doch noch klassische Papiertickets geben, bei ManCITY. Schließlich habe welche gefunden, zwischen zerfledderten Zeitungen, Fish&Cips-Tüten und Snickersverpackungen. Very British.

Egal, bei WABA hat die Sache auf jedenfalls Stil. Eine ähnliche Aufmachung habe ich vorletzte Saison bei Stoke City erleben dürfen, die spielten gegen ... WBA. Ist allerdings purer Zufall.

Vielleicht dienen die englischen Clubs hier noch als Vorbild, zumindest in Sachen Eintrittspreise ist es ja eher umgekehrt. Hier ist die Bundesliga Vorbild für ganz Europa. Hier gibt es sehr niedrige Preise, wenn auch der verwöhnte, deutsche Fußballfan noch von Eintrittspreisem aus den Achtzigern träumt.

Bild: Hier fängt die Vorfreude an; stilvoller Ticketversand.

 

RaMü