Kein 3er und leere Sitze in Stoke !

Hallo Bluebloggs,

neulich habe ich auf der Homepage von ManCITY die Zusammenfassung der Auswärtspartie bei Stoke City angesehen. Da kann man kostenlos zwischen einen 60 Sekundenclip wählen oder gar sich eine sogenannte "extended highlights" Version reinziehen. Da bin ich dann schon erschrocken, als ich dann die vielen leeren Sitzplätze sah. Ich war mal im Januar 2012 bei einem Homeclash gegen West Brom und da war die Hütte voll. Also habe ich nachgeschaut. Das Brittaniastadium fasst rund 29.000 Zuschauer und gegen ManCITY waren immerhin 25.000 Supps da, zwar nicht ganz so übel, aber gegen den Vizemeister und einen Championsleagueteilnehmer dann wieder doch zu wenig. Etliche Zeitungen griffen dann schließlich auch dieses Thema auf und versuchten sich mit einer Erklärung. Irgendwie kam aber nichts Gescheites dabei raus. Die Eintrittspreise lagen im Schnitt, ManCITY lag in der A Kategorie, man zahlte umgerechnet zwischen 48.-- und 70.-- €, je nach Platz. Die günstigsten Tickets gibt es dann bei Spielen wie gegen Crystal Palace, Sunderland oder Fulham. Hier ist man gar recht günstig; ab 33.-- € geht es los. Also fast wie in der Buli. Am Gästeblock hat es jedenfalls nicht gelegen, hier waren alle rund 2.500 Karten verkauft.

Allerdings wurden man dann doch noch von der eigenen Mannschaft enttäuscht. Trotz überlegenem Spiel gelang nur eine 0:0 Punkteteilung. Also in der Fremde tun sich die "Skyblues" weiterhin sehr, sehr schwer. Nach der Auftaktniederlage bei Cardiff City nun ein Punkt, das ist irgendwie zu wenig. Zwar ist man immer noch in Reichweite von Tabellenführer L`pool, aber ob das auf die Dauer reicht, wage ich zu bezweifeln. Im Grunde gibt man sich in der blauen Hälfte von Manchester keine großen Illusionen hin, man schaut immer noch auf den großen Nachbarn von außerhalb der Stadtgrenzen. Die haben zwar auch nur 7 Punkte, aber schon die Klassiker auswärts an der Anfield Road und zuhause gegen Chealski hinter sich gebracht. ManCITY sucht weiterhin seine Balance im Spiel, zwischen Abwehr und Angriff tut mehr Absprache gut. Wenigstens ist Skipper Kompany wieder an Bord. In Pilsen beim Championsleaguespiel war er wieder dabei und diesmal klappte es mit einem Sieg, und der sogar auswärts und hochverdient. Das tut gut, am nächsten Spieltag kommen die Bayern. Zunächst aber kommt es am Sonntag zum Spiel der Spiele, ManCITY empfängt an der Ashton New Road die "Rags". So werden die Roten aus Stretford genannt und da hat bekanntlich noch ein Hühnchen zu rupfen. Im Vorjahr brachte ein abgefälschter Freistoß in der 93. Minute durch van Persie den 2:3 Siegtreffer, und diese Niederlage blieb bis zum letzten Spieltag die einzige Heimpleite. Da verlor man dann gegen Norwich ebenfalls mit 2:3, aber da war Manager Mancini schon längst Geschichte.

CITY - the only football team to come from Manchester.

Bild: Damals volles Haus, Stoke gegen West Brom im Januar 2012.

RaMü