Die magischen 173 !

Hallo Bluebloggs,

173 steht nicht für 173 verbrannte Würste in einem Stadion. Nein, es sind auch nicht 173 Minuten bis zum nächsten VfB-Treffer, oder gar 173 Minuten bis zum nächsten Sieg von ManCITY. 173 steht für 173 unentwegte Fußballfans aus Wolfsburg, welche in Freiburg waren. Wahnsinn, eine "Armee" von 173, ich bin überwältigt. Da bringt Erfurt mehr zum VfB II, da pilgern mehr Fans von Saarbrücken nach Rostock, oder Aalen bringt mehr Support nach Berlin. Neulich habe ich irgendwo die Zusammenfassung des Spieles zwischen Freiburg und Wolfsburg gesehen und da wurde ganz kurz der Gästefanblock gezeigt und dabei die Zahl 173 erwähnt.

Die Bundesliga rühmt sich ja immer als zumindest spannenste Liga der Welt, seit der letzten Saison kann man das getrost vergessen, erst ab Rang zwei wird es interessant. Aber in Sachen Zuschauerzahlen ist man weiterhin Spitze, stimmt, bis auf die wenigen Ausnahmen. Zuweilen verderben die gepäppelten Clubs die Statistik, wo sollen auch die Zuschauer herkommen, wenn kaum Tradition vorhanden ist!? Bayer Leverkusen spielt nun seit über vier Spielzeiten in der erweiterten Arena, bislang war nur selten ausverkauft. Wenn, dann natürlich gegen Bayern, Kölle und Düsseldorf, sollte man zufällig in der Eliteliga vertreten sein. Wir sprechen allerdings von eine Kapazität von rund 30.000 Zuschauern. Da hat sogat Hoffenheim weniges mehr zu bieten.

Aber beim Rand über den Tellerrand wird es auch nicht gerade besser. Beim Auswärtsspiel von ManCITY bei West Brom waren sogar am Spieltag noch Karten zu bekommen. O.k., es war Mittwochabend, die Preise sind hoch und zur Zeit ist der Spielplan auf der Insel proppevoll, es stehen neun Spiele alleine im Dezember an. Gastgeber West Brom ging es aber auch nicht besser, im TV-Zusammenschnitt des Matches waren viele Lücken auf den Rängen zu sehen und das bei einem Fassungsvermögen von nur 27.000 Zuschauern. Und West Brom kann man mit Sicherheit nicht als Verein ohne Geschichte und Tradition bezeichnen. Ergo, es gibt einfach zuviel Matches, der Zuschauer wird überfrachtet und überfordert. Kommt ja speziell im "heißen" Herbst rund um die Uhr Fußball im Fernsehen, auch in Deutschland.

Zurück zur Bundesliga. Da ist man weiterhin Spitze, die großen Stadien geben ja auch viel her. Es kommt aber noch besser, wenn im Sommer dann Kaiserslautern und Köln wieder aufsteigen. Leider ist Wolfsburg dann immer noch in der ersten Liga, aber 173 fahren dann wohl nicht mehr nach Freiburg. Höchstens zu einem Pokalspiel.

CITY  -  the only football team to come from Manchester

RaMü